Netzwerke

Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh

Im Jahr 2000 wurde die NFS gegründet. Sie ist eine Einrichtung für das Gebiet des Kreises Gütersloh, in der ca. 35 Mitarbeitende aus verschiedenen Professionen (Rettungsdienst, Polizei, Kirche, Hilfsorganisationen u.a.) Menschen in besonderen Notlagen betreuen. Es ist unser Anliegen, Betroffene möglichst bald nach einem unerwarteten, besonders schwerwiegenden Ereignis zu begleiten. Es werden Betroffene aller Altersgruppen unterstützt.
Die NFS leistet psychosoziale Notfallversorgung ("Erste Hilfe für die Seele"). Sie ist kein Ersatz für den Krisendienst des Kreises Gütersloh.
Die NFS wird nur in der unmittelbaren Situation tätig. Sie wird von den Einsatzkräften vor Ort über die Einsatzleitstelle der Kreispolizeibehörde Gütersloh angefordert. Eine Begleitung erfolgt kostenfrei.

Alle Mitarbeitende in der NFS werden durch Ausbildung und ständige Fortbildung in Gesprächsführung, Psychotraumatologie, Erste-Hilfe etc. qualifiziert.
Die Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh finanziert sich aus Spenden.

Nähere Informationen und Angaben zum Spendenkonto erhalten Sie unter www.nfs-gt.de.