Aktuelles

Laien leiten Wort-Gottes-Feiern

30 neue Leiterinnen und Leiter von Wort-Gottes-Feiern im Dekanat

Beauftragungsfeier Am Ölbach (Foto Christian Gnida) Beauftragungsfeier Am Ölbach (Foto Christian Gnida)



Beauftragung in Steinhagen (Foto Simon Wolter)

In den Pastoralen Räumen Stockkämpen, Am Ölbach und Gütersloh werden ab September insgesamt dreißig neue Leiterinnen und Leiter von Wort-Gottes-Feiern ihren Dienst versehen. Nötig und möglich ist das, weil die Priester der jeweiligen Pastoralen Räume nicht mehr alle Bedarfe an Eucharistiefeiern decken können. Im Pastoralverbund Stockkämpen können zwei aktive Priester zum Beispiel nicht in fünf Gemeinden gleichzeitig am Sonntag die heilige Messe feiern. Im Pastoralen Raum Ölbach werden die neuen Leiterinnen und Leiter in den acht Gemeinden eingesetzt, damit auch zukünftig an den Werktagen Gottesdienste gefeiert werden können und in Gütersloh wird eine Leiterin für die Gottesdienste der kfd beauftragt werden.

Den Beauftragungen ging eine Schulung durch das Dekanat und die KEFB Bielefeld voraus. Wie finde ich die richtigen Gebete und Texte, wie kann man einen Schrifttext deuten, was darf ich, was nicht, wie lese ich verständlich, welche Lieder passen? Mit diesen und anderen praktischen und theoretischen Dingen haben sich die Damen und Herren auseinandergesetzt und festgestellt, dass ein würdig gefeierter Gottesdienst und eine gute inhaltliche Ausrichtung zumindest am Anfang sehr viel Vorbereitungszeit und auch ein wenige Überwindung brauchen.

Die Pastoralteams und Pfarrgemeinderäte tragen diesen Dienst selbstverständlich mit. Die Gemeinden müssen sich allerdings ebenso an den neuen Dienst gewöhnen wie die Leiterinnen und Leiter selbst. Alle dürfen dankbar sein, dass sie so viele Menschen in den Gemeinden dafür engagieren, dass der Glaube vor Ort lebendig bleibt und gefeiert werden kann.