Aktuelles

Veränderung in der Pfarreienlandschaft des Dekanates

Die notwendigen inhaltlichen Veränderungen in der Pastoral finden oft zuerst in der sich verändernden äußeren Struktur Beachtung.

Die Pfarreien St. Laurentius Westerwiehe und St. Marien Varensell sind in die Pfarrei St. Margareta Neuenkirchen rückgepfarrt worden. Der Pastoralverbund Kirchspiel Neuenkirchen existiert damit nicht mehr, weil es jetzt auf diesem Gebiet nur noch eine Pfarrei gibt.

Die Pfarrei Pfarrei St. Jakobus Masholte ist mit der Pfarrei St. Johannes Baptist zusammengeschlossen worden. St. Anna Bokel ist bereits 2016 rückgepfarrt worden.

Damit gibt es den bisherigen Pastoralverbund Rietberg-Süd nicht mehr, auch hier gibt es auf dem bisherigen Gebiet des Pastoralverbundes nur noch eine Pfarrei.
Beide Fusionen dienen der Vorbereitung auf den Pastoralen Raum Rietberg, der Ende des Jahres an den Start geht.

Anfang des Jahres ist der Pastorale Raum „Am Ölbach“ entstanden, der alle Pfarreien der bisherigen Pastoralverbünde Verl und Schloß Holte-Stukenbrock in einen Kooperationsraum überführt.