Das Dekanat

Zahlen und Fakten

Dekanat Rietberg-Wiedenbrück (c) Erzbistum Paderborn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Das Dekanat Rietberg-Wiedenbrück ist im Rahmen einer Strukturreform der mittleren Ebene im Erzbistum Paderborn am 1.7.2006 aus den beiden Dekanaten Wiedenbrück und Rietberg entstanden.
  • Das Dekanat umfasst ungefähr die Fläche des Kreises Gütersloh ohne Harsewinkel und Benteler (ca. 850 km2).
  • 26 Pfarreien und 9 Pfarrvikarien arbeiten in 11 Pastoralverbünden zusammen.
  • Ca. 125.000 römisch-katholische Christen leben im Dekanat.
  • Rund 60 aktive Priester (10 als Subsidiare), 9 Diakone und 20 Gemeindereferentinnen und -referenten gehören zu den Teams der Pastoralverbünde.
  • 2 katholische Krankenhäuser, 7 katholische Altenheime, 48 katholische Kindergärten und Kindertagesstätten, 8 katholische Jugendfreizeitstätten (mit 10 hauptamtlichen Fachkräften),  und ein Berufsförderungszentrum des Kolpingbildungswerkes
  • Im Dekanat gibt es ca. 2.150 aktive Messdiener