Netzwerke

Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh

Die NFS wird nur in der unmittelbaren Situation tätig. Sie wird von den Einsatzkräften vor Ort über die Einsatzleitstelle der Kreispolizeibehörde Gütersloh angefordert. Eine Begleitung erfolgt kostenfrei.
Die NFS wird sowohl im häuslichen als auch im öffentlichen Bereich tätig. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Lediglich die Kosten für Fahrten, Telefon, Fortbildung und Ausrüstung werden von der Organisation getragen.
Alle Mitarbeitende in der NFS werden durch Ausbildung und ständige Fortbildung in Gesprächsführung, Psychotraumatologie, Erste-Hilfe etc. qualifiziert.
Die Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh finanziert sich aus Spenden.

Nähere Informationen und Angaben zum Spendenkonto erhalten Sie unter www.nfs-gt.de.